News: Auf dieser Seite findest du die aktuellsten Informationen

 

... und  hier mit Klick der Blick auf die geplanten Aktivitäten 2018

... und hier auf das Jahresprogramm 2018

... und hier auf das News-Archiv 2016

 

Die nächsten Veranstaltungen:

 

    10. Februar 2018       Treberwurst-Essen in Ligerz

    15. Februar 2018       Hauptversammlung 2018

    14. April 2018            JassPétanque

    21. April 2018            Regionale Vereinsmeisterschaft in Wohlen (Start)

    25. April 2018            Interne Jahresmeisterschaft (Start) 

 

 

Sonntag 17. Dezember 2017: Das Team von Wohlen 1 wird SAP-Vizemeister der 1. Liga! Einige Fotos hier. Matchbericht folgt.

 

Wer hat sie schon gesehen, die hellen Kugeln mit den bunten Punkten? Sie kommen vom italienischen Produzenten Boulenciel. Thomas Baur hat eine kleine Dokumentation zu den Kugeln zusammengestellt. Er kann dir auch sagen, wie du zu diesen Kugeln kommst.

 

Wir wollen zwar nicht über jedes Mittwochturnier in Trimbach berichten - aber der Auftritt von Wohlen Bern vom 15. November ist zu schön, um darüber zu schweigen: 22 Teams nehmen teil, darunter 5 Teams aus Wohlen Bern. Vier unserer Teams gewinnen 2 von 3 Spielen und rangieren auf den Plätzen 6 (Dres/Nik), 8 (Thomas L./David), 11 (Wilfried/Bruno) und 12 (Nelly/Thomas B.). Daniela und Ka haben Pech und gewinnen keines der 3 Spiele und landen damit auf dem 21. Platz.

 

Samstag 11. November 2017: Mit 30 starken Teams besetzte Doublettes libres "Coupe la Boule Bleue" in Biel/Bienne. Von Pétanque Wohlen Bern dabei sind 4 Teams: Nelly Rüedi/Thomas Baur, Ronny Biser/Bruno Haldemann, David Lanz/Dres Baud und Nik Heyder/Heinz Kneubühler (boulissima). Vier Spiele in der Vorrunde; die besten acht Teams qualifizieren sich für den Viertelfinal. Nelly/Thomas schaffen es bis in den Halbfinal, scheiden dort jedoch aus. Ronny/Bruno schaffen drei Siege und verpassen die Qualifikation knapp. David/Dres und Nik/ Heinz verzeichnen zwei Siege.

 

Am 1. November 2017 beginnen die Mittwochsturniere in Trimbach. Pétanque Wohlen Bern tritt mit 10 Spielenden geballt auf. Daniela und Bruno gewinnen alle drei Spiele und erreichen den 2. Rang. Die Teams Nelly/Thomas B. und Dres/Ronny gewinnen je zwei Spiele und positionieren sich auf dem 9. und 10. Rang. Die Teams Pesche P./David und  Nik/Willu gewinnen je ein Spiel und erzielen den 13. bzw. 19. Rang. Insgesamt nehmen 22 Teams teil.

Wir werden nicht über jeden Abend berichten, jedoch Ende Jahr eine Zwischenbilanz ziehen.

 

Montag 30. Oktober 2017: Die Teilnehmer an den Finalspielen der Liga C werden bekannt gegeben. Es sind dies die jeweils in ihrer Gruppe erstplatzierten Clubs Zürich 1, Zürich 2 und SGAT 2.  Wohlen 1 liegt bestplatziert auf dem zweiten Rang ihrer Gruppe und qualifiziert sich damit ebenfalls zu der Teilnahme an den Liga-Finalspielen! Bravissimo - es geht weiter!

Samstag 28. Oktober 2017: Wohlen 1 tritt in St. Gallen zum letzten Spieltag der Liga C an. Wohlen 1 unterliegt im ersten Spiel SGAT 2 mit 0 Meisterschaftspunkten. Im zweiten Spiel gewinnt Wohlen 1 gegen Regioms 1 (Däniken) und erringt dabei 4 Meisterschaftspunkte.

Dazu ein kurzer Matchbericht.

Sonntag 22. Oktober 2017: Der Club de Pétanque de Langenthal lädt zum Abschlussturnier. 17 Spieler/innen machen am super mêlée mit, darunter auch vier Wohlener, die sich bei bewegtem Wetter auf folgenden Rängen platzieren: Nik (2. Rang), Ka und David (ex aequo 5. Rang) und Dres. Bravo!

 

Samstag 21. Oktober 2017: Dorfmärit beim Kreisel in Hinterkappelen. Unser Club erhält eine schöne Bahn mitten im munteren Treiben zugewiesen. Mit der Idee, dass wir uns und unser Spiel präsentieren können. Hans Peter Jorns bereitet alles vor, bietet 12 Clubmitglieder zum Spiel auf und Bruno legt die Bahn. Von halb zehn bis fünf Uhr nachmittags sind wir emsig am Spielen, laden aber immer wieder kleine und grosse Besucher/innen des Märit zum Mitspielen ein. Wie es sich zeigt, mit Erfolg: sowohl den Besucher/innen als auch unseren Spieler/innen gefällt das muntere Treiben an der Sonne. Und prompt lädt uns das OK des Märit ein, auch nächstes Jahr wieder mit zu tun.

Samstag 14. Oktober 2014: Bei herrlichem Herbstwetter tragen 22 Mitglieder das zur Tradition gewordene Fondueturnier aus. Das Siegertrio: Nicolas Jeanprêtre, David Lanz, Pierre-André Schweizer. Wir gratulieren! Hier die ausführliche Rangliste.

 

Am 11. Oktober 2017 legen die beteiligten Vereine die Daten und Austragungsorte der RVM 2018 fest. Hier der Blick auf die Ausschreibung.

 

Bei dieser Gelegenheit sind weitere Turnierdaten bekannt geworden:

- Senseturnier: Samstag 20. Mai 2018

- Nachtturnier Burgdorf: Samstag 11. Aug 2018

- Jungfrauturnier: Sonntag 09. Sep 2018

- Wohlener Open: Sonntag 16. Sep 2018

 

Dienstag 10. Oktober 2017: Im Boulodrome von Omega Biel startet die Wintersaison der Dienstagsturniere. Jeweils zwei Spiele doublettes super mêlées. Typische Anzahl Spielender rund 50 - 60. Beitrag für die ganze Saison bis Ende April 2018: Fr. 30.-. Eine schöne Möglichkeit, die persönliche Form über den Winter zu retten.

 

Sonntag 8. Oktober 2017: die beiden Teams Daniela Maurer / Bruno Haldemann und Barbara Maurer / Hans Isler (pc boulissima) treten in der herbstlichen Weingegend Fully/VS zu einem Doubletten-Turnier der Kategorie Senioren MIT an. 84 Teams nehmen daran teil.

Daniela und Bruno schaffen es über zwei Siege in der Poule in die Quadrage, die sie dann aber gegen Barbara und Housi verlieren. Dieses zweite Team kommt in die Finalspiele, verliert dann leider im 16tel-Final. 

 

Erster Kurzbericht zur RVM von Samstag 7. Oktober 2017 bei uns in Wohlen: Wir erzielen den Tagessieg und sichern uns damit den 3. Platz auf der Gesamtrangliste. Jahressieger 2017: PC Thun.
Wohlener Plätze:
    1. Rang und Tagessieger: Daniela Maurer und Markus Dubach (4 Siege).

        Herzliche Gratulation!

    5. Rang: Dario Vetsch und Peter Tschannen (4 Siege)

    8. Rang: Dres Baud und Nik Heyder (3 Siege)

Hier die ausführliche Rangliste und der Matchbericht. Und da ein paar Fotos.

 

Am Sonntag 1. Oktober 2017 findet der 1. Fossil Uhren Cup in Burgdorf statt. Unter den 20 beteiligten Mannschaften sichern sich Barbara Maurer und Nik Heyder mit 4 Siegen den 2. Platz, Daniela Maurer und Bruno Haldemann landen mit 3 Siegen auf dem 7. Platz.

Dazu ein Matchbericht im Kapitel Resultate diverser Turniere.

 

Erster Kurzbericht von Nik zur RVM von Sonntag 24 Sep 2017 aus Burgdorf: Wohlen bleibt in der Gesamtrangliste auf Platz 3 und hat mit 2 Punkten Rückstand auf Burgdorf auch den 3. Tagesrang erzielt. Der klare Tagessieg und auch die Führung in der Gesamtrangliste geht nach Thun.
Wohlener Plätze:
   6. Daniela und Birki 3 Siege
   7. Claudine und Dario 3 Siege
  10. Beat und Nik 2 Siege
Letztere haben gut gespielt aber unglücklich gegen die ersten drei des Tages immer mit einem Differenzpunkt verloren. Hier die Rangliste und der Matchbericht.

 

Am Sonntag 24. September 2017 bevölkert eine ungewohnte Spielerschar unsere Bahnen: Die fünfte Schweizermeisterschaft im finnischen Mölkky-Spiel findet bei uns statt. Weit über 50 Personen unterschiedlichen Alters und vielfältiger Sprache messen sich mit zwölf hochkant stehenden und nummerierten Hölzern und einem Wurfholz. Beneidenswert, wie viele junge Spieler/innen dem Vergnügen frönen ... hier der Dankesbrief samt Foto.

 

Bei zuerst sonnigem, später regnerischem Wetter führen wir am Sonntag 17. September 2017 das 1. Wohlener Open durch. Auf 23 Spielfeldern spielen 43 Zweierteams im Systeme Suisse  mit zusätzlichen Finalspielen. Sieger der 5 Runden nach Systeme Suisse werden Hans Kindler und Habib Heni, die alle 5 Spiele gewinnen. In den anschliessenden Finalspielen müssen sie jedoch die Siegerkrone an Hichem Saïd und Nicolas Russo abgeben und werden Zweite des Wohlener Open 2017.

Hier finden sich die Endrangliste und der Matchbericht des Turniers und hier die Fotos.

 

Der Tag unseres ersten Wohlener Opens am 17. September 2017 rückt näher. Um die  erfreuliche Zahl der angemeldeten Teams aufnehmen zu können, hat Bruno eigenhändig unsere Anlagen um weitere 11 auf 23 Bahnen ergänzt. Wir freuen uns auf die angemeldeten Teams aus nah und fern!

 

 

Am Sonntag 10. September 2017 erneut eine Tradition im Berner Oberland: das Jungfrauturnier. Teilnehmende: 38 Zweierteams. Darunter neun Spieler/innen von Pétanque Wohlen Bern - und dies mit beachtlichem Erfolg:

    Rang 1: Nicolas Jeanprêtre und David Lanz (alle fünf Spiele hoch gewonnen)!

    Rang 6: Daniela Maurer und Dres Baud (vier Spiele gewonnen)

    Rang 8: Nik Heyder mit Ralph Siegenthaler von Boulissima (drei Spiele gewonnen)

    Rang 13: Markus Birkenmeier mit Armin Wipf von Boulissima (drei Spiele gewonnen)

    Rang 18: Barbara Maurer mit Luis Monzo von PC Bimbo (drei Spiele gewonnen)

    Rang 31: Regula und Thomas Lanz (zwei Spiele gewonnen).

Herzliche Gratulation an alle neun Wohlener Boulisti!

 

Mittwoch 06. September 2017 - in tiefer Nacht wird das letzte Spiel der Saison der Internen Jahresmeisterschaft gespielt. Damit steht die Schlussrangliste 2017 fest. Maximal waren 904 Punkte zu gewinnen (d.h. 8 Mal ein Fanny gewonnen). Auf dem Podest:

    1. Rang: Nicolas Jeanprêtre (890 Punkte)

    2. Rang: David Lanz (888 Punkte)

    3. Rang: Nik Heyder (883 Punkte)

Das sind eindrückliche Leistungen - herzliche Gratulation!

Die umfassende Schlussrangliste 2017 mit den insgesamt 34 Spielerinnen und Spielern: hier.

 

Am Sonntag 3. September 2017 messen sich 32 Zweierteams am traditionellen Schadau-Cup in Thun, mit dabei auch 10 Mitglieder von Pétanque Wohlen Bern.

 

Ein entsprechender Auszug aus der Schlussrangliste: 

  Rang 3: Nik Heyder (mit Simon Schärer) 

  Rang 6: Barbara Maurer (mit Luis Monzo) 

  Rang 8: Thomas Baur (mit Heinz Kneubühler) 

  Rang 10: David Lanz (mit Ueli Blatter) 

  Rang 11: Daniela Maurer und Nelly Rüedi 

  Rang 14: Bruno Haldemann und Nico Jeanprêtre 

  Rang 25: Regula und Thomas Lanz 

 

Gewonnen wird der diesjährige Schadau-Cup von Kim Thay Chheng und Pierre Grabulos von Boulissima Bern. Wir freuen uns darauf, eine ganze Anzahl der Teilnehmenden am Schadau-Cup in zwei Wochen auch am 1. Wohlener Open wieder anzutreffen!

 

Voller neuer Eindrücke und Erfahrungen kommen unsere Spielerinnen und Spieler von Wohlen 2 am Sonntag 27. August 2017 von ihrem Liga-Einsatz in Zürich zurück. Das Schwergewicht liegt immer noch mehr auf den gewonnen Erfahrungen als auf den Spielerfolgen. Immerhin haben sie den ersten Meisterschaftspunkt gewonnen!

Damit sind die Liga-C-Spiele der Gruppe 3 abgeschlossen. Mit Abstand gewonnen hat Zürich 2 mit dem Maximum von 24 Meisterschaftspunkten, gefolgt von Regioms 3 (Schöftland) mit 16 Meisterschaftspunkten und SGAT 1 (St. Gallen) mit 7 Meisterschaftspunkten. Wohlen 2 schafft es mit einem Meisterschaftspunkt auf Rang 4.

Hier noch der Matchbericht aus Zürich.

 

Sonntag den 27.08.2017: Wie jedes Jahr gegen Ende Sommer, trifft sich die Bouleszene zum Toscana Cup in Burgdorf. 18 Mannschaften messen sich auf der Gebrüder-Schnell-Terrasse im Schweizersystem. Von pétanque wohlen bern dabei: Barbara und Daniela Maurer, Nik Heyder spielt Migitée mit Hans Isler (Boulissima). Unsere beiden Doubletten können überzeugen: 4. Platz unsere Powerfrauen, Barbara und Daniela und auf dem 6. Rang Nik mit Hans. Herzliche Gratulation! 

 

Am 26. August fahren Nik und Dres zusammen mit Hans Kindler und Hene Kneubühler ins Freiburgische und nehmen am jährlichen Doublette Petanque Turnier von Vuisternens teil. Es werden 4 Runden Schweizer-System und anschliessend die Finalspiele durchgeführt. Dres und Nik gewinnen drei der vier Vorrundenspiele und sind dadurch nach der Vorrunde auf dem 9. Platz klassiert. Das Achtelfinale gewinnen sie mit 13:1. Im Viertelfinale können sie gegen ein gutes jüngeres Team mit 13:7 gewinnen. Im Halbfinale war bei beiden etwas die Luft draussen. Sie verloren gegen ein starkes Team 2:13. Ein sehr empfehlenswertes Turnier mit sympathischen Leuten und Dorffestcharakter.

Nach den Schweizermeisterschaften vom 19./20. August 2017 in Brugg können wir zwar noch keinen Wohlener Schweizermeister präsentieren. Für einen Club, der erst vor kurzem zum Lizenzclub geworden ist, sind die Ergebnisse zwar nicht brillant, aber beachtlich. So haben Thomas Baur und Nico Jeanprêtre immerhin den 18. Rang (von 128) errungen. Der Matchbericht erzählt mehr über das Wochenende.

 

Am kommenden Wochenende vom 19./20. August 2017 werden in Brugg die Schweizer Meisterschaften in Doubletten Damen und Doubletten Senioren durchgeführt. Sechs unserer Mitglieder haben sich für die Teilnahme qualifiziert: Nelly Rüedi / Ka Toneatti, Thomas Baur / Nico Jeanprêtre und David Lanz / Peter Pulfer. Daumendrücken erlaubt und gewünscht!

 

 In der Nacht vom 12. auf den 13. August findet in der Burgdorfer Innenstadt das bereits traditionelle und beliebte Nachtturnier statt. 71 Teams spielen die 5 Spiele der Vorrunde, woraus sich die Qualifikation für die vier verschiedenen Turniere ergibt. Neu spielen die besten 16 Mannschaften (bisher 8) im Hauptturnier „Coup de la nuit“. Erfreulich dabei, gleich sämtliche Wohlener spielen im Hauptturnier: Dres & Jürg (Mitigé), David & Birki und Nik & Luis (Mitigé). Die Ränge 17 bis 24 aus der Qualifikation spielen den „Coup de la lunes“, Ränge 25 bis 32 den „Coup lumiere“ und neu wird in diesem Jahr noch für die Ränge 33 bis 40 ein viertes Turnier eingeführt. Ab diesen Runden wird im ko-System gespielt, beginnend mit den Achtelfinals. Bis spät in die Nacht spielen die Teams im Scheinwerferlicht und die Wohlener im Hauptturnier überzeugen: Dres & Jürg sind nicht zu schlagen und gewinnen das Turnier. David & Birki erreichen den 7. Rang und Nik mit Luis den 9. Schlussrang. Eine starke Leistung der Wohlener!

 

Das Lokalblatt BÄRNERBÄR bringt auf Seite 13 der heutigen Ausgabe einen freundlichen Artikel über Pétanque im Allgemeinen und über unseren Club im Besonderen. Wir bedanken uns herzlich für diese Aufmerksamkeit!

Wer den Artikel elektronisch lesen möchte: BernerBär vom 8. August 2017.

  

Resultatmässig wenig erfolgreich kommen die Spielerinnen und Spieler von Wohlen 2 aus den Ligaspielen vom 6. August 2017 in Schöftland zurück. Zwar können einzelne Spiele gewonnen werden, aber zu wenige, um auch Meisterschaftspunkte ernten zu können. SGAT 1 aus St. Gallen und Regioms 3 aus Schöftland erzielen je 4 Meisterschaftspunkte, während das starke Zürich 2 mit 8 Meisterschaftspunkten das Maximum abräumt. Damit sieht das Meisterschafts-Zwischenkonto in unserer Gruppe wie folgt aus: Zürich 2 mit 16, Regioms 3 (Schöftland) mit 12, SGAT 1 (St. Gallen) mit 4 und Wohlen 2 mit 0 Meisterschaftspunkten.

Erfolgreich sind wir aber auf einer anderen Ebene: es gelingt uns, die drei neuen Ligisten Regula Lanz, Thomas Lanz und Beat Meiner nahtlos in das Team von Wohlen 2 zu integrieren. Das ist ein Versprechen für künftige Ligaspiele!

Hier der Matchbericht aus Schöftland.

 

Geglückte Fortsetzung der Ligaspiele von Wohlen 1 am Sonntag 6. August 2017 zuhause in Wohlen: Im Spiel gegen St. Gallen gewinnt das Team von Wohlen 1 zwar nur einen Meisterschaftspunkt, erzielt dann aber gegen Regioms 4 (PC Bimbo) 4 Meisterschaftspunkte und schreibt nun auf dem Meisterschafts-Zwischenkonto total 12 Punkte. Die St. Gallener als stärkste Konkurrenten von Wohlen 1 erzielen ebenfalls 5 Meisterschaftspunkte und kommen zusammen mit den 6 Punkten aus der ersten Runde auf total 11 Punkte auf ihrem Meisterschaftskonto. Der Vorsprung von Wohlen 1 bleibt zwar immer noch knapp, stellt aber ein gutes Fundament für die nächste Begegnung vom 28. Oktober 2017 in St. Gallen dar. Hier der detaillierte Matchbericht zum Tag in Wohlen. 

 

 

Nachwuchs in der Familie von Pétanque Wohlen: Am 2. August 2017 um 02.00 Uhr früh wird Damaris und Dario die kleine Elice geschenkt. Herzliche Gratulation!

Mit dem Einverständnis der stolzen Eltern nehmen wir Elice als jüngstes Juniormitglied  in unseren Club auf.

 

Am 1. August findet in Chevroux am Neuenburgersee das traditionelle Turnier zum Nationalfeiertag statt. 40 Mannschaften schreiben sich ein, davon 9 Teams von pétanque wohlen bern: Markus + Esther, Daniela + Barbara, Fred + Luzia, Hans + Magdalena, Peter T. + Daniel, Nico + Bruno und noch drei Mitigés: Erika + Margrit, Beat + Heinz und Thomas + Rony. Sieben davon schaffen es bis in die 1/16 Finals und immer noch vier kommen weiter bis in die ¼ Finale. (Hans/Magdalena, Peter T./ Daniel, Thomas/Rony, Nico/Bruno). Die beiden Halbfinale spielen Nico und Bruno gegen Kim und Phalkun (Boulissima), Thomas und Rony gegen Remo und John (Chevrotine). Die Teams um Thomas und Kim schaffen den Einzug in den Final, den Thomas und Rony für pétanque wohlen gewinnen können (15:10). Nico und Bruno schlagen Remo und John im kleinen Final mit 13:1 und sichern sich damit den dritten Rang. Gratulation an alle Wohlener Teams, eine grossartige Leistung.

 

Nik Heyder spielt am 29. Juli mit seinen Deutschen Freunden in Bacharach am Mittelrheinpokal. Total 161 Teams spielen die Triplette. Die Mannschaft mit Nik, Renate Heff (Kirtorf) und Lothar Erb (Kirtorf) belegen zum Schluss den ausgezeichneten 9. Schlussrang. Am nächsten Tag messen sich nochmals 135 Triplette-Mannschaften und das Team um Nik belegt im Hauptturnier den hervorragenden 17. Rang. Noch erfolgreicher ist Nik zwei Tage zuvor am Super-Melée-Turnier. In einem Feld von 80 Teilnehmern holt sich der Wohlener den Tagessieg. Gratulation!

 

Bei bedecktem Himmel, aber angenehmen Temperaturen spielen unsere Teams am Sonntag 23. Juli 2017 in der Schadau in Thun bei den Regionalen Vereinsmeisterschaften. Bruno und Dario erringen den 2. Platz, Birki und Dres den 11. Platz und Esther und Markus (trotz gutem Spiel) den undankbaren 18. und letzten Platz. Den 2. Gesamtrang können wir nicht halten, bleiben aber auf dem 3. Gesamtrang mit guter Ausgangslage für die beiden letzten Spiele in Burgdorf und in Wohlen.

Alles weitere zu den Spielen in Thun findet sich hier.

 

Bei angenehmen Temperaturen findet am Samstag 22. Juli 2017 das traditionelle soluna-Turnier im Lorrainepark statt, das wie immer vom pc boulissima bern bestens organisiert und geleitet wird. Es nehmen 35 Zweierteams mit 70 Spielerinnen und Spielern teil, wovon 10 Spielende auch von Pétanque Wohlen Bern. Dabei erringen wir folgende Ränge: Dres Rang 5, David und Nico Rang 7, Beat Rang 9, Thomas und Peter P Rang 15, Nik Rang 17, Ka Rang 24 und Daniela und Barbara Rang 32.

 

Nik Heyder und Dario Vetsch fahren am Sonntag 2. Juli 2017 ans 16. Wiggertaler Pétanqueturnier nach Reiden im Kanton Luzern. Insgesamt nehmen 52 Zweierteams teil. Nik und Dario erringen den ausgezeichneten 6. Platz. 

 

Das traditionelle Belper-Knolle-Turnier wird auch bei uns Wohlenern immer beliebter: am Sonntag 2. Juli 2017 nehmen total 20 Zweierteams teil, darunter 5 Teams aus Wohlen.

Auszug aus der Rangliste: Nico + Thomas auf Rang 1, David + Dres auf Rang 8, Beat + Chef Peter auf Rang 13, Ka + Birki auf Rang 15 und Magdalena + Hans auf Rang 19. Mehr Details auf der offiziellen Rangliste in der Belper WebSite, sobald diese aufgeschaltet ist. Merci Ka für die prompten Meldungen! 

 

Am Sonntag 25. Juni 2017 startet auch das Team von Wohlen 2 seine Ligaspiele. Dies nicht ganz so erfolgreich wie es Wohlen 1 vor sechs Wochen gelungen ist: weder gegen Zürich 2 noch gegen Regioms 3 (Schöftland) ergattert das Team Meisterschaftspunkte. Dennoch gewinnt es einzelne interessante Spiele, wie beispielsweise ein Tête-à-tête gegen einen Top-Spieler aus Zürich (Yannick Bégue) oder eine Triplette gegen ein namhaftes Team aus Zürich (Etienne Girard, Antun Lukovic, Agron Ibraj). 

Die Meisterschaftspunkte der anderen Gäste: Regioms 3 (Schöftland) und Zürich erringen je 8 Punkte, während SGAT 1 (St. Gallen) unser Schicksal mit 0 Punkten teilt. 

Ein Anfang ist gemacht! Wie es weitergeht, werden wir am 6. August in Schöftland sehen.

Hier noch ein paar Fötelis vom Tag in Wohlen.

 

Bei sommerlich heissem Wetter findet am Samstag 24. Juni 2017 die dritte Runde der Regionalen Vereinsmeisterschaft auf der wunderschönen Anlage in Wünnewil statt. Für uns stehen die drei Teams Thomas+Nelly, Bruno+Nicolas und David+Daniela im Einsatz. Dank guter Teamleistung gelingt es, den 2. Rang in der Serie zu halten.  

Ausführlichere Informationen finden sich hier.

 

Am Wochenende vom 17./18. Juni 2017 finden auf der Josefswiese in Zürich die SAP-Meisterschaften Tête-à-tête und Doublettes (je Damen, Senioren und Veteranen) statt. Mit Freude können wir berichten, dass sich dabei die Senioren Thomas Baur, Nicolas Jeanprêtre, David Lanz und Peter Pulfer für die Schweizer Meisterschaften vom 19./20. August 2017 in Brugg qualifizieren. Unser Damenteam Nelly Rüedi und Ka Toneatti schafft es auf den obersten Platz der Warteliste für Brugg. Thomas und Nico erringen zudem den 3. Platz in der anschliessenden Finalrunde. Insgesamt eine äusserst erfreuliche Bilanz unseres ersten Auftritts auf dieser Ebene! 

Ausführlichere Informationen finden sich hier.

 

Unser ehemaliges Mitglied Claude Girard hat seine Drohne mit Kamera über unser Spielfeld in Wohlen fliegen lassen. Siehe dazu sein Video. Merci Claude!

 

Das Wochenende vom 10./11. Juni 2017 zeigt eine durchzogene Bilanz:

 

·        An den Schweizer Meisterschaften in Villeneuve messen sich 128 Equipen in Triplettes Seniors. In der nach Système Suisse gespielten Vorrunde beginnt unser Trio (Thomas, Bruno, Nicolas) schwungvoll mit einem gewonnenen Fanny, kann aber am Schluss nur zwei gewonnene Partien verbuchen, auch wenn eine dritte Partie mit 8:9 gegen das Team des mehrfachen Schweizer Meisters Luc Camelique denkbar knapp verloren geht. Damit scheidet unser Trio leider in der Vorrunde aus.

 

·        Gleichzeitig finden in Villeneuve auch die Schweizer Meisterschaften in Triplettes Dames statt. 64 Equipen sind im Einsatz, darunter auch ein Trio mit Daniela und Barbara Maurer, das vor einigen Wochen die SAP-Vorausscheidung gewonnen hat. Das Trio schafft es in die Viertelfinals der B-Runde, muss dann aber auch passen.

 

·        Am Luzerner Open, das ebenfalls an diesem Wochenende stattfindet, sind 102 Zweierteams am Start. Nik Heyder und Heinz Kneubühler (boulissima) landen auf dem guten 26. Rang, damit aber leider 2 Plätze hinter dem C-Final.

 

Bei angenehmem Wetter mit nur wenigen sporadischen Regentropfen trifft sich gestern Pfingstmontag die stolze Zahl von 59 Zweierteams zum traditionellen Haber Cup beim Schloss Köniz. Es spielen auch zwölf Wohlener mit, verteilt auf sieben Teams. Vier dieser Teams schaffen es unter die ersten zehn:

   5. Rang: Daniela Maurer und (Neumitglied) Barbara Maurer

   6. Rang: David Lanz und Peter Pulfer

   8. Rang: Nik Heyder und Dario Vetsch

   9. Rang: Bruno Haldemann und Nicolas Jeanprêtre

Im oberen Mittelfeld dann Ka Toneatti (21.), Dres Baud (29.) sowie Nelly Rüedi und Thomas Baur (36.).

Das Turnier gewinnt (auch das schon fast eine Tradition!) das wie immer starke Team Ädu Jundt und Thömu Nef.

14. August 2017: Hier als Nachtrag noch die offizielle Rangliste.

 

Unter gleissender Sonne treffen sich genau 50 Zweierteams am 27. Mai 2017 zum traditionellen Sense-Turnier in Wünnewil. Acht Teams aus Wohlen sind auch dabei. Gespielt werden 5 Partien im système suisse mit Zeitbegrenzung. Die Wohlener schlagen sich tapfer. Bruno und Nico (Rang 3) und Rosmarie und Walter (Rang 10) landen unter den zehn Besten. Ein Bravo aber an alle Wohlener, die den tropischen Verhältnissen getrotzt haben! Und ein grosses Dankeschön an unsere Freunde von PC Sense-West, die einmal mehr ein perfektes Turnier organisiert haben! Die Rangliste des Turniers findest du hier. Und hier seit kurzem auch eine reiche Ausbeute an Fötelis.

 

Seit Anfang 2017 gelten die neuen internationalen Regeln. Sie wurden vom deutschen Verband ins Deutsche übersetzt. Nun hat der SAP (Secteur Alémanique de Pétanque) zusätzlich die Regeln an "schweizerische Verhältnisse" angepasst. Du findest die ausführliche und vom SAP überarbeitete Version hier.

 

Am Samstag 20. Mai 2017 messen sich insgesamt 39 Teams an den Deutschschweizer Meisterschaften in den "doublettes mixed" in Tägerig AG. Für einmal reicht es den Spielerinnen und Spielern von Wohlen Bern nicht für Spitzenplätze: Nelly Rüedi und Thomas Baur gewinnen drei von fünf Spielen und erreichen damit den 19. Platz, während Ka Toneatti und Nik Heyer zwei Siege verbuchen können und damit auf dem 24. Platz landen.

Dodo Fuchs und Daniel Marti (pc boulissima) erreichen mit drei Siegen und dank guter Punktezahl den 9. Platz, während Daniela Maurer und Urs Moser (PC Bimbo) mit  zwei Siegen auf den 23. Platz gelangen. Die Rangliste findest du hier.

 

Bei traumhaft schönem und heissem Frühlingswetter beginnt am 17. Mai 2017 die interne Jahresmeisterschaft. Eine beachtliche Schar von 27 Spielerinnen und Spielern kämpfen um die Punkte. Die zugehörige Rangliste findest du hier.

 

Geglückter Start für Wohlen 1 an den ersten Ligaspielen am Sonntag 14. Mai in Däniken: in der Gruppe mit Regioms 1 (Däniken), Regioms 4 (PC Bimbo), SGAT St. Gallen erringt unsere Equipe den Tagessieg mit insgesamt 7 erspielten Meisterschaftspunkten, gefolgt von St. Gallen mit 6 Punkten, PC Bimbo mit 2 und Däniken mit 1 Punkt. Eine starke Ausgangslage für die zweite Runde, am 6. August beim Heimspiel in Wohlen! Hier zum Matchbericht.

Am 25. Juni 2017 wird auch Wohlen 2 mit einem Heimspiel ins Rennen der Liga C steigen. Zu Gast werden die Equipen Zürich 2, Schöftland und St Gallen 1 sein.

 

Bei angenehmen Bedingungen spielen die drei Teams Bruno+Dario, Nik+Markus D. + Franco+David am Samstag 13. Mai 2017 in Interlaken um Punkte in der Regionalen Vereinsmeisterschaft. Unter dem Strich geht die Rechnung auf: Pétanque Wohlen Bern verbessert sich in der Gesamtrangliste vom 3. auf den 2. Platz. Die Rangliste und den kurzen Matchbericht findest du hier.

 

Am Sonntag 7. Mai 2017 finden die SAP-Qualifikationsspiele Tripletten Senioren im Hinblick auf die Schweizer Meisterschaften 2017 statt. 34 Mannschaften nehmen teil, zehn davon werden sich als Vertretung der Deutschschweizer Kantone qualifizieren. Dies in Oberwil ZH auf sehr schwierigem Terrain bei Regen und Kälte. Von unserem Club kämpfen die beiden Trios  Thomas Baur / Bruno Haldemann / Nicolas Jeanprêtre und Nik Heyder / David Lanz / Dario Vetsch.

Das Trio Thomas / Bruno / Nico qualifiziert sich in der Folge für die Schweizer Meisterschaft vom 11. Juni 2017 in Villeneuve! Bravo!!

Das Trio Nik / David / Dario scheidet zwar in der Vorrunde aus, gewinnt aber anschliessend das Complémentaire. Damit verpasst das Trio leider den Einzug in die Schweizer Meisterschaft, verdient aber trotzdem ein grosses Bravo!

 

Bei garstigem Wetter spielen wir am Samstag 6. Mai 2017 zum ersten Mal unser Jass-Pétanque-Turnier. Acht Zweierteams spielen abwechslungsweise eine Partie Pétanque und eine Partie Jassen. Dies zweimal, also insgesamt 4 Partien. Sieger mit 4 gewonnenen Partien wird das Team Hans Hiltbrunner / David Lanz, gefolgt von Peter Dubach / Markus Dubach mit drei gewonnenen Spielen und zehn Zusatzpunkten. Ka Toneatti und Nik Heyder gewinnen zwei Spiele und 19 Zusatzpunkte und erringen damit den dritten Platz. Die vollständige Rangliste findest du hier.

In der Rubrik "Fotos" findest du eine ganze Reihe toller Fotos, die die Stimmung auf dem Platz und im Zelt und später im "Kreuz" einfangen. Merci Ka!

 

Seit Boulissima wieder die beliebten Zyschtigs-Turnierli durchführt, nehmen mehrere unserer Spieler gerne daran teil. Damit ergeben sich interessante Möglichkeiten, sich mit anderen starken Spielerinnen und Spielern auf dem Platz Bern zu messen. Dies mit durchaus positiven Ergebnissen, wie beispielsweise der Kopf der Rangliste von gestern Dienstag 2. Mai 2017 zeigt:

1. Platz: Dres Baud (Wohlen);

2. Platz: Markus Dubach (Wohlen);

3. Platz: Kim Chheng (boulissima).

Ein Dankeschön an Boulissima für die Möglichkeit, an diesen Turnieren teilzunehmen! 

 

Samstag 29. April 2017: SAP-Veteranen-Turnier in Tägerig. Dank GPS finden Dres Baud und Peter Pulfer durch den Nebel ins Aargauer Hinterland. Es warten 18 Spielfelder auf 72 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, alle über 60-jährig. Zu spielen sind 5 Partien ohne Zeitlimit. Nach einer Stunde klart es auf - von nun an prächtiges Frühlingswetter! Wie die beiden tapferen Wohlener abgeschnitten haben? Sie haben Stillschweigen vereinbart ...

 

Das Jahr 2017 der Regionalen Vereinsmeisterschaft (RVM 2017) ist eröffnet: am Sonntag 23. April 2017 treffen sich die jeweils drei Zweierteams der sechs teilnehmenden Vereine in Belp. Es sind 5 Partien mit Zeitbeschränkung zu spielen. Die drei Teams von Wohlen gewinnen je drei der fünf Partien und reihen sich in das obere Mittelfeld der Rangliste ein. Pétanque Wohlen Bern steht damit auf dem 3. Zwischenrang. Details zur Rangliste und ein kurzer Matchbericht finden sich hier. Am 13. Mai 2017 geht die RVM weiter in Interlaken.

 

Einige Wohlener beteiligen sich am Ostermontag 17. April 2017 an der traditionellen Hasenjagd in Herzogenbuchsee. In einem Feld von 42 Teams aus der ganzen Region schaffen es Dario Vetsch und David Lanz auf den 3. Platz! Die ersten vier Runden gewinnen sie (davon zwei mit fanny) und hätten nur noch das fünfte Spiel gewinnen müssen, um den Tagessieg zu erringen. Leider verloren sie dieses Spiel äusserst knapp mit 12:13.

Nik Heyder und Bruno Haldemann etablierten sich mit drei Siegen auf dem immer noch beachtlichen 9. Platz.

 

Nelly Rüedi, Nico Jeanprêtre und Bruno Haldemann bestreiten am Samstag 15. April 2017 eine stark besetzte Triplette in Biel. In den fünf  Vorrundenspielen schaffen sie es ohne Niederlage auf den 2. Platz. Im Halbfinal hat dann die Serie leider ein Ende.

 

Fred und David, zwei Pétanquefreunde aus dem Waadtland, haben es sich zur Aufgabe gemacht, einen Führer für Pétanqueplätze zu erstellen. Als ersten Club aus der Deutschschweiz haben sie uns am Samstag 8. April 2017 in Wohlen besucht. Sie haben sich mit uns unterhalten, zahlreiche Fotos geschossen und schliesslich mit Bruno und Dario eine Doublette gespielt. Ihr Bericht über den Besuch ist zu unserer Freude sehr positiv ausgefallen!  

 

Am 2. April 2017 reisen 8 Zweierteams von Pétanque Wohlen Bern nach Trimbach und nehmen dort auf Einladung des PC Trimbach an einem Teamturnier teil. Gegner sind der PC Schöftland und der PC Trimbach. Gespielt werden 5 Runden auf 12 Bahnen, insgesamt also 60 Partien. Pétanque Wohlen Bern schlägt sich tapfer und gewinnt insgesamt 18 Partien, Schöftland deren 20 und Trimbach deren 22. Stärkstes Team von Wohlen Bern ist das Duo Bruno und Nik. Sie gewinnen 4 der 5 Partien und verlieren die 5. Partie nur knapp. 

 

Am 28. März spielen wir am letzten Abend des Dienstag-Winterturniers bei Omega Biel. Anschliessend folgt bei Bratwurst und Kartoffelsalat die Rangverkündigung des Winters. Pétanque Wohlen Bern hat sich im Feld der knapp 70 Spielerinnen und Spieler sehr gut geschlagen: David Lanz auf dem 3., Bruno Haldemann auf dem 4. und Nik Heyder auf dem 7. Platz!

Im oberen Mittelfeld folgen dann direkt beieinander Dres Baud auf dem 21., Thomas Baur auf dem 22., Markus Birkenmeier auf dem 23. und Peter Pulfer auf dem 24. Platz. Etwas weiter hinten rangieren Dario Vetsch auf dem 41., Ka Toneatti auf dem 45. und Nelly Rüedi auf dem 48. Platz. Allerdings sei angemerkt, dass Dario und die beiden Damen nur an deinem Teil der Dienstagabende dabei sein konnten.

 

In der Nacht vom 18./19. März 2017 gewinnen Bruno Haldemann, Nik Heyder und Nico Jeanprêtre die stark besetzte und mit insgesamt CHF 3'500.- Preisgeldern dotierte "Nuit de la Boule 2017" in Sonceboz! Eine grossartige Leistung – herzliche Gratulation!

 

Elf Wohlener Boulisten tun sich am 18. März 2017 mit acht Pilzlern aus der Länggasse zusammen und reisen per Postauto durch das Seeland nach Ligerz, speisen und trinken dort reichlich zu Treberwurst und kehren schliesslich mit dem Postauto wieder nach Wohlen zurück. Wer den Anblick nicht scheut, findet Fotos zum Ausflug in der Rubrik "Fotos".

 

 Am Samstag 11. März 2017 sind in Trimbach die Spieltermine 2017 der 1. Liga bestimmt und die Mannschaften zugelost worden, Für die beiden Mannschaften von Pétanque Wohlen Bern sieht das Ergebnis wie folgt aus:

·       Wohlen 1 spielt am 14. Mai in Däniken, am 6. August in Wohlen (Heimspiel) und am 28. Oktober in St. Gallen.

·       Wohlen 2 hat am 25. Juni Heimspiel in Wohlen, spielt am 6. August in Schöftland und am 27. August in Zürich.

Bruno Haldemann und Peter Pulfer freuen sich sehr auf angeregte und erfolgreiche Spiele ihrer Teams!

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Wegen eines Missgeschicks sind die restlichen News des ersten Quartals 2017 verschwunden. Pesche P, der grosse Deleter, entschuldigt sich dafür in aller Form!

 

Mitglied von 

SAP und FSP

Kontakt:

Peter Pulfer

Tel. 031 822 10 20

Mobile 079 300 26 32

puder@gmx.ch